GvRBk Header start

Deutsch lernen mit allen Sinnen – Liechtenstein Languages (LieLa) in den Internationalen Förderklassen

Mit Beginn des Schuljahres 2018/2019 besuchten zwei Kolleginnen unserer Schule eine einwöchige Fortbildung zum neuartigen Sprachlernprogramm „LieLa“, um dieses für die Schülerinnen und Schüler unserer Internationalen Förderklassen nutzen zu können. Seitdem wurde „LieLa“ als Pilotprojekt in zwei Internationalen Förderklassen durchgeführt.

Das Konzept beruht darauf, eine neue Sprache mit allen Sinnen zu erfahren, besonders der auditive sowie der habtische Sinn werden angesprochen. Der Aufbau der einzelnen Einheiten ist darauf ausgelegt, sowohl die rechte als auch die linke Hirnhälfte anzusprechen, was dazu führt, dass Worte und Satzstrukturen besser und schneller verinnerlicht werden. Bei „LieLa“ arbeiten Lernende mit Rollenspielen, Bildkarten, Musik und Gesang, es wird zudem gemalt und gestaltet – und dabei viel gelacht.

     LieLa 1 klein LieLa 4 klein LieLa 5 klein

Die deutsche Sprache wird so für alle aktiv erfahrbar und mit allen Sinnen erlebt. Binnen weniger Wochen können Sprachanfänger einen Wortschatz von rund 600 Worten aufbauen. Inhaltlich geht es um Alltägliches: Farben und Einrichtungsgegenstände werden ebenso thematisiert wie Gänge zum Amt oder die Orientierung in der Stadt. Für Lehrende wie Lernende ist „LieLa“ eine ganz neue Erfahrung, da von beiden Seiten Körpereinsatz erwartet wird: Sitzen und Schreiben gibt es bei „LieLa“ wenig, die Abwechslung der Methoden bringt hier den Erfolg.

                                            LieLa 3 klein LieLa 2 klein

Das Feedback der Schülerinnen und Schüler ist durchweg positiv. „LieLa“ hat allen Spaß gemacht und durch neue Lernmethoden zahlreiche Anreize gegeben, wie man Sprache „mal anders“ erleben und erlernen kann. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok