GvRBk Header start

Der Sponsorenlauf am Gisbert-von-Romberg-Berufskolleg schenkt 50 Menschen einen gesunden und selbstbestimmten Alltag

Sauberes Wasser ist für uns eine Selbstverständlichkeit: Für 663 Millionen Menschen immer noch ein Traum. Dies wollten die Schülerinnen und Schüler der Einjährigen Berufsfachschule (bBF18b) gemeinsam mit weiteren am Schulleben beteiligten Personen ändern.

Geprägt durch die eigene Biographie einiger zugewanderter Klassenmitglieder organisierten die Schülerinnen und Schüler am 09. Oktober 2018 im Rahmen des Gesundheitstages einen Sponsorenlauf, um Kindern in Äthiopien eine bessere Zukunft zu schenken. In der Zeit von 11:00 bis 14:00 Uhr sind 122 Personen aus sieben verschiedenen Klassen gestartet. Darunter befanden sich 14 Lehrpersonen sowie der Schulhund Emmi, der zwei Kilometer zurücklegte. Die Läuferinnen und Läufer förderten nicht nur ihre eigene Gesundheit, sondern sicherten ebenso das Überleben anderer Menschen.

Mit insgesamt 1083 Runden um die Schule wurden etwa 433,2 Kilometer zurückgelegt. Sieben Lernende sowie eine Lehrkraft absolvierten während der drei Stunden einen durchgängigen Dauerlauf. Steven Middelmann (d17Q1a) wurde mit 84 Runden und einer Strecke von 33,6 Kilometern als Spitzenreiter geehrt. Seine Klassenkameradin Kim Paltian legte gemeinsam mit weiteren Schülern als beste weibliche Starterin mit 51 Runden eine Halbmarathonstrecke zurück.

Uebergabe Sponsorenlauf 1 kleinIm Bild sehen Sie (v.l.n.r.): Herr Damm, Frau Reth, Kim Paltian (d17Q1a), Steven Middelmann (d17Q1a), Frau Čengić

Mit diesem unglaublichen Ergebnis konnten 2500 Euro an die Neven Subotic Stiftung gespendet werden, die durch WASH-Projekte (Wasser, Sanitär und Hygiene) Kindern in der Tigray-Region Äthiopiens einen sicheren Zugang zu sauberem Wasser, Sanitäranlagen und menschenwürdigen Hygienebedingungen ermöglicht. Als Resultat davon nehmen auch wieder mehr Kinder am Schulunterricht teil, weil ihre Gesundheit nicht länger durch mangelnde Hygiene gefährdet ist. Durch den erlaufenen Betrag konnte 50 Menschen ein gesunder und selbstbestimmter Alltag geschenkt werden. Das Team der Stiftung bedankt sich von ganzem Herzen für das außerordentliche Engagement – wie hier zu sehen.

Uebergabe Spnsorenlauf 2 kleinIm Bild sehen Sie bei der persönlichen Spendenübergabe (v.l.n.r.): Nohom Kesete (bBF18b), Frau Demirci, Frau Kuhlke (Stiftungsmitarbeiterin), Zana Suleiman (bBF18b), Frau Čengić

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok