Header 2019 salattellerHaende

Internationale Förderklassen (IFK)

Für neu zugewanderte Schülerinnen und Schüler mit keinen beziehungsweise nur mit geringen Deutschkenntnissen 

Die Internationale Förderklasse richtet sich gezielt an neu zugewanderte Schülerinnen und Schüler, die erstmals eine deutschsprachige Schule besuchen und nicht über die erforderlichen Sprachkenntnisse für die erfolgreiche Teilnahme am Unterricht in einer Regelklasse verfügen.

Eine Aufnahme ist auch möglich, sofern neu zugewanderte Schülerinnen und Schüler die Sekundarstufe I nur kurzfristig besucht haben und noch nicht über die erforderlichen Sprachkenntnisse zum Besuch einer Regelklasse im Berufskolleg verfügen.

Unser Bildungsangebot orientiert sich an dem Leitbild (https://rombergbk.de/index.php/unsere-schule/leitbild) des Gisbert-von-Romberg-Berufskollegs, eine Schule zu sein, welche die Schülerinnen und Schüler im gesamten Prozess der Berufsorientierung und Berufsfindung individuell fordert, fördert, begleitet und zur eigenverantwortlichen Lebensgestaltung in sozialer Verantwortung ermutigt. Die Zusammenarbeit mit den Schulsozialarbeiterinnen des Gisbert-von-Romberg-Berufskollegs nimmt in allen Internationalen Förderklassen einen wichtigen Stellenwert ein.

Ihr Ansprechpartner an unserer Schule:

Herr Brandt (Bereichsleitung)

Über das Kontakformular können Sie sich mit Herrn Brandt in Verbindung setzen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok