GvRBk Header start

Die SV beendet das Schuljahr mit einer Spendenübergabe an das Gasthaus

Corona hat viele geplante soziale Aktionen seitens der SV platzen lassen, jedoch nicht den Besuch beim Gasthaus zum Ende des Schuljahres!

Projekte zum Sammeln von Sach- und Geldspenden wie der umgedrehte Adventskalender oder die Nikolaus- und Rosenverkaufsaktion zum Valentinstag fanden durch den verordneten Distanzunterricht in diesem Jahr nicht statt. Neben dem Pfandprojekt spendeten viele Lehrkräfte ihre Tagungspauschale für den pädagogischen Tag, der aufgrund von Corona nicht in Präsenz stattfinden konnte, an die SV, um das Gasthaus mit Hygieneartikeln einzudecken. Neben Duschgel, Shampoo, Deo, Rasierschaum, Zahnpasta und Damen-Hygieneartikeln bildete aufgrund der durch ständiges Desinfizieren gestiegenen Nachfrage Handcreme die Spitze der Einkaufsliste. In Ergänzung zu den Drogerieeinkäufen konnte eine Menge gut erhaltener Kleidung übergeben werden.

Wir hoffen, dass wir im nächsten Jahr erneut mehr selbstgemachte Konfitüren der hauswirtschaftlich orientierten Klassen an das Gasthaus spenden können sowie auch unsere weitere langjährige Kooperation mit dem Kinderheim Casa Capiilor insbesondere zu Feiertagen durch Präsente an die Kinder intensivieren können!

Die SV verabschiedet sich in erholsame Sommerferien und freut sich über einen guten Start mit hoffentlich vielen neuen aktiven Schülerinnen und Schülern auf das kommende Schuljahr!

Das Gisbert-von-Romberg-Berufskolleg macht sich stark für Australien

Die verheerenden Buschbrände in Australien beschäftigten die Schülerinnen und Schüler des Gisbert-von-Romberg-Berufskollegs immens, sodass die d19Ec (Berufliches Gymnasium) in Zusammenarbeit mit der Schülervertretung zu einer Spendenaktion aufrief.

Der Spendenaufruf richtete sich an alle Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer sowie Angehörige des Gisbert-von-Romberg-Berufskollegs.

Die Mitglieder der Schülervertretung (SV) teilten alle notwendigen Informationen und die Briefumschläge für die gesammelten Gelder an die Klassen aus. Durch die Unterstützung der Klassenlehrerinnen und -lehrer konnten innerhalb kürzester Zeit 1.500 australische Dollar an die Schwesterngesellschaft des Deutschen Rotes Kreuzes - das Australische Rote Kreuz - übermittelt werden.

Die Buschbrände wurden durch die steigenden Temperaturen und den Klimawandel verursacht und hatten verheerende Folgen für Menschen und Tiere: Etwa 1,25 Milliarden Tiere kamen ums Leben und ca. 23.000 Schadensmeldungen gingen bei der Feuerwehr ein. Insgesamt brannten 12,5 Millionen Hektar nieder.

Dank der Spenden bekommen Familien und verletzte Tiere Nahrung, eine vorläufige Unterkunft und medizinische Versorgung. Nach 240 Tagen toben laut Feuerwehr keine Brände mehr. Seit dem 31. März 2020 sei die Saison der Buschbrände offiziell beendet.

An dieser Stelle sei ein großer Dank an alle Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte des Gisbert-von-Romberg-Berufskollegs für das fleißige Spenden ausgesprochen. Die generierten Spenden trugen dazu bei, Menschen und Tieren in Not zu helfen.

Ehrung für engagierte SV-Arbeit

Mit Ablauf der aktuellen Legislaturperiode hat die Schulleitung die Schülersprecherin Hanna Krimpmann, den Schülersprecher Jann-Erik Jürjens sowie Jakob Stitz als Beirat der Schülervertretung für besondere Leistungen geehrt. Dankenswerterweise konnte die sehr engagierte und innovative SV-Arbeit der drei Studierenden mit Büchergutscheinen der Stadtsparkasse Dortmund in Höhe von jeweils 25 EURO belohnt werden.

Im Namen aller Lehrenden und Lernenden bedanken wir uns bei allen Aktiven, die die Interessen unserer Schülerinnen und Schüler vertreten.

2019 09 16 Sparkassengutscheine SV
von links: Klaus Krutmann (Schulleiter), Hanna Krimpmann (Schülersprecherin 2018/2019), Jakob Stitz (Beirat 2018/2019), Jann-Erik Jürjens (Schülersprecher 2018/2019)

Förderverein sponsert neue Sitzmöbel

Die Räumlichkeiten des Gisbert-von-Romberg-Berufskollegs glänzen seit Ende des Schuljahres 2018/19 mit neuen Sitzmöbeln. Es sind sowohl im Innenbereich des B-Gebäudes als auch im Außenbereich sechs Sitzgruppen hinzugekommen, sodass die Schülerinnen und Schüler in Gruppen arbeiten oder auch ihre Pausenzeiten sitzend verbringen können.

Die erste Idee der Anschaffung kam von den Schülerinnen und Schülern selbst, die sich an die Schülervertetung (SV) wandten und um weitere Sitzmöbel baten. Die SV besprach dies mit der Schulleitung und schrieb darauffolgend den Förderverein des Gisbert-von-Romberg-Berufskollegs an, um eine entsprechende Bezuschussung zu erhalten.

Die neuen Sitzmöbel in Höhe von insgesamt 3.779€ konnten von der Bezuschussung des Fördervereins als auch von den Einnahmen des Benefizkonzertes gezahlt werden.

Die Schülerinnen und Schüler des Gisbert-von-Romberg-Berufskollegs erfreuen sich an den neuen Sitzgelegenheiten und freuen sich auch auf baldige Anschaffungen, die für die anderen Gebäudeteile angeschafft werden sollen.

Der umgekehrte Adventskalender: Ihre Spende hilft!

Auch in diesem Schuljahr soll uns die Maxime „Nicht nur NEHMEN, sondern GEBEN“ begleiten.

Genau wie im letzten Jahr soll es wieder den so genannten umgekehrten Adventskalender geben. Die Idee dabei ist, dass die Schülerinnen und Schüler des Gisbert-von-Romberg Berufskollegs Spenden im Foyer des B-Gebäudes sammeln, welche am Ende der Weihnachtszeit gespendet werden. Dazu zählen bspw. Hygieneartikel, haltbare Lebensmittel, Kleidung für Kinder und Erwachsene (v.a. Männerkleidung) sowie Spiele und Spielzeuge.

Während der Sitzungen der  Schülervertretung (SV) wurde darüber gesprochen, wo die Spenden hingehen sollen: Die SV entschied sich auch in diesem Schuljahr für das „Casa Copiilor“. Hierbei handelt es sich um ein Kinderhaus am Nordmarkt, in Zusammenarbeit mit dem Diakonischen Werk Dortmund und dem Dortmunder Jugendamt.

Die Zielgruppe des Projekts sind vorwiegend rumänische Kinder im Alter von 4 bis 12 Jahren. Die Kinder haben nachmittags die Möglichkeit, in der Braunschweiger Straße in der Nordstadt, ihre Freizeit zu verbringen. Auch bekommen sie dort gesundes Essen und Trinken, haben Spielmöglichkeiten und bekommen dort Kleidung und Spielzeug, wenn der Bedarf vorhanden ist.

Im letzten Jahr wurden die Mitglieder der SV von gut 20 Kindern verschiedenster Altersgruppen begrüßt. Die Geschenke wurden mit leuchtenden Augen angenommen – jedes Kind durfte sich am Ende des Besuches sogar ein Spielzeug aussuchen und es mit nach Hause nehmen.

In diesem Schuljahr soll auch ein Teil des Adventskalenders an das „Gast-Haus e.V.“ gespendet werden. Hierbei handelt es sich um eine ökumenische Einrichtung auf der Rheinischen Straße in Dortmund. Die Einrichtung bietet täglich gastlichen Raum für ca. 200 Wohnungslose und benötigt fortlaufend Materialspenden, wie z.B. Damen- und Herrenkleidung, Duschgel, Kaffee, Tee und Marmelade.

Adventskalender1 2018 klein

Um dem Casa Capiilor und dem Gasthaus e.V. eine Spende überbringen zu können, würden wir uns freuen, wenn diese Aktion Jahr für Jahr noch viele Leute mehr begeistern und animieren würde. Vielen Dank für Ihre Spende!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.