Header 2019 FachschuleSozpaed

Aufgaben und Ziele

Die Fachschule für Sozialpädagogik ist der Teilbereich unseres Berufskollegs, an dem Erzieher/-innen ausgebildet werden. Am Ende der Ausbildung erlangen Sie den Berufsabschluss "Staatlich anerkannte Erzieherin/staatlich anerkannter Erzieher".

Staatlich anerkannte Erzieher/-innen arbeiten in Tageseinrichtungen für Kinder, in der Schulkindbetreuung (OGS), der Offenen Kinder- und Jugendarbeit, in Diensten und Einrichtungen der ambulanten und stationären erzieherischen Jugendhilfe, in Feldern der Jugendsozialarbeit, in der Jugendkulturarbeit sowie in Feldern der Freizeitpädagogik für Kinder und Jugendliche. In diesen Arbeitsfeldern übernehmen sie Erziehungs-, Bildungs- und Betreuungsaufgaben.

Ziel der Ausbildung ist die Befähigung, die Erziehungs-, Bildungs- und Betreuungsaufgaben zu übernehmen und in allen sozialpädagogischen Bereichen als Erzieher*in selbstständig und verantwortlich tätig zu sein.

Folgende Zugangsvoraussetzungen sind zu erfüllen:

Abschluss berufsqualifizierender Bildungsgänge von zweijähriger Dauer (z. B. Kinderpfleger/-in, Sozialassistent/-in) und Fachoberschulreife 

 oder

Abschluss der Höheren Berufsfachschule, Fachrichtung Sozial- und Gesundheitswesen und Fachhochschulreife, Abschluss Fachoberschule, Fachrichtung Sozial- und Gesundheitswesen 

 oder

Hochschul- bzw. Fachhochschulreife und 6 Wochen einschlägiges Praktikum in einer sozialpädagogischen  Einrichtung in Vollzeit oder 480 Stunden in Teilzeit

 oder

(Einschlägige) Berufsausbildung und Fachoberschulreife

sowie

Nachweis der persönlichen Eignung, der durch die Vorlage eines aktuellen erweiterten polizeilichen Führungszeugnisses nach §30a BZRG zu erbringen ist. Dieses muss eintragsfrei sein und zum Beginn der Ausbildung in der Schule eingereicht werden. Das Ausstellungsdatum darf zu diesem Zeitpunkt drei Monate nicht überschreiten.

 

Das Gisbert-von-Romberg-Berufskolleg bietet zwei verschiedene Ausbildungsformen an. Die klassische Ausbildung (2+1 oder konsekutive Form) und die praxisintegrierte Ausbildung (PIA).

Dauer:  

  • 2+1/konsekutive Ausbildung: Zwei Jahre plus 1 Jahr Berufspraktikum
  • praxisintegrierte Ausbildung: In den ersten beiden Jahren findet der Unterricht an drei Wochentagen statt, im    dritten Jahr an einem Wochentag

Mögliche Abschlüsse: 

  • Staatlich anerkannte Erzieherin/ staatlich anerkannter Erzieher (3 Jahre)
  • Fachhochschulreife (mit zusätzlicher Prüfungsleistung und erfolgreichem Berufsabschluss)





Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok