GvRBk Header start

Qualitätsanalyse NRW attestiert zahlreiche Bestbeurteilungen für das Gisbert-von-Romberg-Berufskolleg

Im Rahmen der Qualitätsanalyse der nordrhein-westfälischen Schulen wurde unser Berufskolleg von einem vierköpfigen Qualitätsteam der Bezirksregierung Arnsberg unter der Leitung von LRSD Kadenbach bewertet.

Im Zeitraum vom 12. bis 14. November 2018 führte das Team 80 Unterrichtsbesuche in verschiedenen Bildungsgängen durch. Darüber hinaus wurden Interviews mit Lernenden, Eltern, externen Kooperationspartnern, städtischen Angestellten und Schulverwaltungsassistenz, Schulsozialarbeiterinnen, Lehrenden, erweiterter Schulleitung und Schulleitung  über die schulische Arbeit, die Schulentwicklungsprozesse und das Schulleben geführt. Eine umfassende Dokumentenanalyse und ein Schulrundgang vervollständigten das Analyseverfahren. Die Qualitätsprüfung ergab ein hervorragendes Resultat, das unser langjähriges schulisches Wirken bestätigt.

In den untersuchten Inhaltsbereichen, des sich am Referenzrahmen für Schulqualität orientierenden NRW-Qualitätstableaus, ergab die Qualitätsprüfung eine äußerst gute Bilanz. Gleich in zahlreichen essentiellen Bereichen wurden wir mit der Beurteilung „exzellent, die Ausführungen sind beispielhaft und können als Vorbild für andere genutzt werden“ ausgezeichnet (++). Bei allen anderen Qualitätskriterien entspricht die Bewertungsstufe den Erwartungen (+).

Die besonderen Stärken des Gisbert-von-Romberg-Berufskollegs zeigt folgende Übersicht:

Wir freuen uns sehr über die Zustimmung für unsere Arbeit und werden auch in der Zukunft nicht nachlassen, unseren Lernenden bestmögliche Voraussetzungen zu schaffen, um ihnen die erforderliche Selbst- und Informationskompetenz zu vermitteln, die lebensbegleitendes Lernen im Privat- und Berufsleben erfolgreich werden lässt.

Schulleiter Klaus Krutmann spricht Worte des Dankes ans Kollegium vor der Rückmeldung zur Qualitätsanalyse.

QA Bild 1 klein
In bester Stimmung nahm das Schulleitungsteam die Gratulationen des Qualitätsteams und der schulfachlichen Aufsicht entgegen.

QA Bild 2 klein

von links: Stefan Kadenbach (Qualitätsprüfer Berufskolleg), Ludger Dieckmann (schulfachlicher Dezernent), Torben Holzhauer (stellv. Schulleiter), Marion Trübiger (Qualitätsprüferin), Katrin Meyer (Qualitätsprüferin), Klaus Krutmann (Schulleiter)

Reichsprogromnacht - 80 Jahre danach

Für ein friedliches und gleichberechtigtes Miteinander organisierten die Schulsozialarbeiterinnen des Gisbert-von-Romberg-Berufskollegs eine anschauliche Foto-Aktion, bei der sich SchülerInnen, LehrerInnen und Beschäftigte der Schule dazu bekennen sich im Sinne des Artikel 3 des Grundgesetzes einzusetzen:

„Ich will, dass alle Menschen in Frieden leben können und niemand wegen seiner Herkunft, Religion, Hautfarbe, Kultur, sexuellen Orientierung, Kleidung, Nationalität, Muttersprache, … Angst haben muss.“

Foto Reichsprogromnacht

Entstanden sind über 70 Fotos von Einzelpersonen, Teams und ganzen Klassen, die nun als Ausstellung an unserer Schule zu sehen sind.

Die Schülerinnen und Schüler des beruflichen Gymnasiums und ihre Lehrkräfte steuerten ein Kunstprojekt zum Thema „Künstlerische Auseinandersetzung zum Umgang mit Diskriminierung in Kindertageseinrichtungen“ bei und präsentierten zudem in der Aula den „Kälbermarsch“ von Bertold Brecht und „Heal the world“ von Michael Jackson.

Dank gilt dem Verein der Freunde und Förderer des Gisbert-von-Romberg-Berufskollegs, welcher das Projekt finanziell ermöglicht hat.

Ein voller Erfolg - der 3. Gesundheitstag am Gisbert-von-Romberg-Berufskolleg!

Tu dem Leib etwas Gutes, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen.
Teresa von Ávila (1515- 1582)

Diese Haltung war am Dienstag, den 09.10.2018, zum 3. Gesundheitstag am Gisbert-von-Romberg-Berufskolleg auf dem gesamten Schulgelände spürbar!

Die beteiligten Klassen haben an diesem Tag allen Mitschüler/innen 42 interaktive Aktionen und spannende Informationsgelegenheiten rund um die Themen Gesunde Ernährung, Bewegung und Prävention angeboten! Dabei haben die Schüler/innen thematisch ganz unterschiedliche Schwerpunkte gesetzt. So gab es beispielsweise Entspannungseinheiten und Traumreisen, Zumba, einen Rollstuhlparcours, Bäckerbingo, Torwandschießen, Ringen, Gedächtnistraining, Mitmachaktionen zum Thema Getreide und gesunde Softdrinks, spannende Informationen zum Thema Müllvermeidung, Anregungen zu unkomplizierten Fitnesseinheiten für zu Hause und praktische Tipps überflüssigen Pfunden effektiv zur Leibe zu rücken. Darüber hinaus gab es nicht nur selbsthergestellte Marmeladen und Konfitüren zu erwerben, sondern natürlich auch jede Menge leckere und gesunde Speisen und Getränke zum Probieren.

GvRBK Blutdruckmessen GvRBK Dinkelzoepfe 1 GvRBK Mullvermeidung 1 

Bei einem Sponsorenlauf rund um die Schule wurden über 2000 € erlaufen, die als Spende der Neven Subotic Stiftung zugutekommen.

Unsere externen Kooperationspartner (z. B. Berufsgenossenschaft, Deutsche Aidshilfe) ergänzten das vielfältige Angebot und lieferten den Schüler/innen z. B. mit dem Ausprobieren eines Alterssimulationsanzugs einen Vorgeschmack auf das Alter oder gaben die Möglichkeit einen Kondomführerschein zu erwerben. Zudem haben sich viele Schüler/innen an der Aktion des Dortmunder Herzkissen e. V. beteiligt und insgesamt 56 Herzkissen für Brustkrebspatientinnen genäht!

GvRBK Herzkissen 2

Das außerordentliche Engagement und die viele Arbeit der Schülerinnen und Schüler hat sich für drei Klassen ganz besonders gelohnt, denn sie wurden zu den besten Angeboten in den Kategorien „Gestaltung/Darstellung“, „Informationsgehalt“ und „Umgang mit den Teilnehmern“ gewählt und erhielten jeweils 100€ Preisgeld für die Klassenkasse. Übersicht über die ersten Plätze in diesen Kategorien:

  • Overnight-Oats (Beste Gestaltung und Darstellung) – d17Q1A
  • Energy-Drinks und Gesundheit? Neue Ideen und Produkte (Höchster Informationsgehalt) – cFOE17
  • Fit at home (Freundlichster Umgang mit den Teilnehmern) – cHB18a

Zum Abschluss des Tages konnten die Schüler/innen bei einer Tombola noch jede Menge gewinnen, unter anderem eine Reise nach Paris, „sportliche“ Gutscheine und Accessoires, Bücher und vieles, vieles mehr!

Rundum ein Tag, an dem Gesundheit gedeihen konnte!

Weitere beispielhafte Impressionen finden Sie nachfolgend.

Weiterlesen: Ein voller Erfolg - der 3. Gesundheitstag am Gisbert-von-Romberg-Berufskolleg!

Abschlussfeier des Aufbaubildungsgangs Fachkraft für heilpädagogische Förderung mit dem Pferd

Am Samstag, 24. November 2018, werden die Absolventinnen und Absolventen des Aufbaubildungsgangs „Fachkraft für heilpädagogische Förderung mit dem Pferd“ ihre Abschlussprojekte zwischen 10 und 17 Uhr im Gisbert-von-Romberg-Berufskolleg der Stadt Dortmund, Hacheneyer Str. 185, 44265, Dortmund vorstellen.

Diese staatlich anerkannte und im Fachschulsystem des Sozialwesens verankerte Weiterbildung wird in Kooperation mit dem Deutschen Kuratorium für Therapeutisches Reiten e.V. (DKThR) angeboten. Die praktischen Unterrichtseinheiten fanden auf der Anlage des Vereins Kultur Aktiv e.V., dem Zentrum für Therapeutisches Reiten der AWO Dortmund in Lünen und in weiteren vom DKThR anerkannten Reitanlagen statt.

Mittlerweile wurden innerhalb von acht Jahren annähernd 200 Weiterbildungsteilnehmer/-innen in 10 Kursen qualifiziert, die Nachfrage ist weiterhin groß – ein Erfolgsmodell auf ganzer Linie.

Wir laden Sie herzlich zu den Abschlusspräsentationen und dem sich anschließenden fachlichen Austausch ein. Es wird ein breites Spektrum unterschiedlicher Themen und Fördermöglichkeiten im Rahmen der heilpädagogischen Förderung mit dem Pferd anschaulich vorgestellt. Die Präsentationen bieten zudem einen tiefgehenden Einblick in die Inhalte der Ausbildung und die vorhandenen und erworbenen Kompetenzen der Absolventinnen und Absolventen dieses Bildungsgangs.

Für Besucherinnen und Besucher, die sich für den nächsten zweijährigen Lehrgang am Gisbert-von-Romberg- Berufskolleg in Dortmund im kommenden Jahr ab Februar 2019 interessieren, bestehen vielseitige Informations-, Gesprächs- und Beratungsmöglichkeiten (Unterlagen für die Anmeldung auch auf der Homepage der Schule).

In der Mittagspause bietet Ihnen die Schule und das DKThR einen kleinen Imbiss und zudem Möglichkeiten für Erfahrungsaustausch an verschiedenen Info-Tischen der Absolvent/-innen“.

Über eine kurze Bestätigung Ihrer Teilnahme per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! freuen wir uns sehr.

Nähere Informationen zur Abschlussfeier finden Sie hier.

Es summt am Gisbert-von-Romberg-Berufskolleg

Die Schul-Imkerei stellt sich vor!

Vor den drei rechteckigen Kästen im Schulgarten des Gisbert-von-Romberg-Berufskollegs herrscht insbesondere bei gutem Wetter ein reger Flugbetrieb und es ist ein deutliches Summen zu hören.

Seit Mai 2018 werden hier insgesamt drei Bienen-Völker der Art Apis mellifera (Europäische Honigbiene) von zwei auch in der privaten Lebenswelt einschlägig engagierten Lehrkräften, Frau Filiz und Herrn Günnigmann, betreut, die die Ausbildung zur Imkerin und zum Imker absolviert und an zahlreichen Schulungen teilgenommen haben und sich für die vielfältigen Aspekten rund um die Themen Bienenhaltung, Bienenzucht, Umweltschutz und Honiggewinnung begeistern.

Bienen 2  Bienen 3

                          Frau Filiz                                                                  Herr Günnigmann

Weiterlesen: Es summt am Gisbert-von-Romberg-Berufskolleg

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok